Der Weltraum…unendliche Weiten…

…auf der Pinnwand im Flur der Schule. Die Planeten: Mit dem Farbkasten zufällige Farbstrukturen auf großen Malblättern angelegt. Darin werden mit Kreisschablonen die Planeten gesucht und ausgeschnitten. Auf schwarzen Tonpapier (50x35cm) mit Deckweißsprenkeln werden die Planeten angeordnet und aufgeklebt. “Dekoration” dann je nach “Geschmack” mit Raumschiffen, Asteroiden usw. Klasse 5 2017

image

Advertisements

Winter

Nach einer Idee, die wir in Pinterest im Internet gefunden haben. Verschiedene Variationen: Deckfarbe auf Tonpapier, Tusche mit “verpustet” mit Trinkhalm (von der Schulmilch), Schnee mit Deckweiß oder mit Papier gefaltet und aufgeklebt. (Bild anklicken zu größerer Darstellung).

Klasse 3 und 5.

image

Abstraktes

Abstraktes – Ein gemeinsamer Blick ins Buch, etwas farbiges Papier, schnippeln, legen kleben, probieren….Klasse 6.

Na, einer konnte doch nicht widerstehen und hat ein Gesicht gestaltet Zwinkerndes Smiley

image

Pinterest für Kunstlehrer/-innen

Für Lehrkräfte, die Kunst unterrichten, kann Pinterest.com ein sehr anregender Fundus von Unterrichtsideen sein. Man muss die Ideen dort aber für seinen Unterricht anpassen und “bearbeiten”. Auf meinem Youtube-Kanal gibt es ein erstes Video dazu: Pinterest für Kunstlehrer

Pinterest für Kunstlehrer/-innen

image

Als Lehrer und Fortbildner für Computer und Internet im Unterricht bin ich “unterwegs” bei facebook, Twitter… und neuerdings auch bei www.Pinterest.com. Kurzgesagt ist das eine Online Pinnwand, wo alle Mitglieder Fotos zeigen, nach Themenbereichen – mehr oder weniger – geordnet. Für mich als Kunstlehrer interessant sind natürlich “Pinnwände” wie “Kunstunterricht”, “Kunst Grundschule” usw. Dort findet man unglaublich viele Fotos von Objekten, Unterrichts- und Bastel-/Malergebnissen und wieder Links zu anderen Seiten mit noch mehr Anleitungen…. Auch Themen, die wir als Kunstlehrer schon lange kennen, tauchen hier wieder – manchmal neu interpretiert – auf. Diese werden dann in mein methodisch-didaktisches Konzept eingebunden – denn KunstUNTERRICHT ist ja mehr als eine “Bastelstunde”…. Zwinkerndes Smiley

Über mich…ein kurzer Hinweis…

Ich bin als Lehrer auch Kunsterzieher. Sie werden hier in diesem Blog aber vor allem Texte finden, die nicht in fachdidaktischer Sprache verfasst sind. Die Texte und Bilder hier richten sich an alle Interessierten und sollten auch von Kindern verstanden werden werden.

Dotpainting

image

Auch wieder eine bekannte Idee, neu inspiriert durch Pinterest…Dotpainting (= Punktmalerei). Das lässt sich sehr gut mit der alten Kunst der australischen Ureinwohner, der Aborigines verbinden, kann aber auch für sich alleine stehen. Wir arbeiteten mit Wattestäbchen statt mit Pinseln und benutzten sogar Deckfarben aus dem Malkasten auf farbigem (hellem) Papier. Das geht, wenn man die Farben mit wenig Wasser anrührt. Hellblau auf dunklem Papier ist aber kaum zu sehen. Man muss das ausprobieren. Deckweiß ist auch erlaubt und Mischen damit sowieso. Die “Ausmal”vorlagen habe ich über die Pinterest-Seite bei http://www.lernbasar.de/dot-painting-chamaeleon.php 

Durch das Ausschneiden der Wattestäbchen-Bilder und dem Aufkleben auf andersfarbigen Papier sehen die Bilder noch schöner aus.

Vorherige ältere Einträge